Apfel-Rosmarin-Marmelade

Weihnachten naht in großen Schritten – das ist auch die Zeit, an der man mit einer Kleinigkeit Danke sagen kann: an die nette Nachbarin, die im Urlaub die Blumen gießt, an den Postboten, der Pakete an der Haustür abstellt, etc. Womit sagt man liebevoller und ehrlicher Danke als mit einer selbstgemachten Kleinigkeit aus der Küche?

Marmelade passt in diesem Fall sehr gut, denn fast jeder liebt fruchtigen Brotaufstrich – besonders wenn er selbst eingekocht ist. Äpfel haben im Winter als Lagerware Saison. Mit weihnachtlicher Vanille und würzigem Rosmarin lässt sich eine tolle Apfelmarmelade kochen.

Zutaten (für ca. 6 Gläser zu 100 ml):

  • 650 g Äpfel (geschält und entkernt)
  • 1/4 Liter Apfelsaft
  • 300 g Gelierzucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 TL Zitronenschale getrocknet
  • 3 große Rosmarinzweige

Zubereitung:

  • Die Äpfel schälen und vom Kerngehäuse befreien.
  • In kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit dem Apfelsaft, den Rosmarinzweigen und dem Vanillemark in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Den Gelierzucker und die Zitronenschale einrühren und köcheln, sodass sich die Zuckerkristalle auflösen.
  • Den Rosmarin entfernen, mit dem Pürierstab mixen, dann die Rosmarinzweige wieder zugeben und noch mehrere Minuten köcheln lassen.
  • Die Rosmarinzweige entnehmen und noch heiß in Gläser füllen. Wer möchte, kann jeweils mehrere Rosmarinnadeln in die Marmelade drücken zur Dekoration – sie sollen aber bedeckt sein, um Schimmel zu vermeiden.
  • Wenn die Gläser ausgekühlt sind, mit hübschen Etiketten beschriften und mit einem Geschenkband dekorieren.

Viel Freude beim Ausprobieren und Nachkochen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s