Kaffee-Creme mit Rhabarberkompott

Kaffeecreme mit Rhabarber

Frühling ist nicht nur Spargel- und Bärlauchzeit, nein – auch der Rhabarber ist eine der großen Frühlingsfreuden. Die roten und grünen Stangen lassen sich wunderbar für erfrischende Süßspeisen und Kuchen verwenden und geben ein herrlich frühlingshaft zitroniges Aroma. Gesund ist Rhabarber auch: er enthält Vitamin C und etliche Mineralstoffe.

In diesem einfachen Dessert ist der Rhabarber mit Kaffee gepaart – das passt ganz toll zueinander. Auch ein wenig überschüssige Osterschokolade findet hier noch Verwendung!

Zutaten (für 3-4 Portionen):

  • 200 g pflanzlicher Skyr
  • 200 ml Obers
  • 50 g Schokolade
  • 3 cl kräftiger Espresso
  • 1 EL Agar Agar
  • 1-2 Stangen Rhabarber
  • 2 cl Zitronensaft
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 cl roter Fruchtsaft (zB roter Multivitaminsaft)

Zubereitung:

  • Das Obers mit dem Kaffee aufkochen und die Schokolade darin schmelzen. Das Agar Agar zugeben und ein paar Minuten köcheln lassen.
  • Das Schoko-Kaffee-Obers auskühlen lassen, bis es lauwarm ist, dann den Skyr unterrühren. Gleich in Gläser füllen und kalt stellen.
  • Den Rhabarber putzen und in halbzentimetergroße Stücke schneiden.
  • Die Rhabarberstücke in einem Topf mit 5cl Wasser, dem Zucker und dem Zitronensaft köcheln, bis der Rhabarber weichgekocht ist. Zuletzt noch den Fruchtsaft einrühren, so bekommt der Rhabarber eine schöne, typische Farbe, wenn man grünen statt rotfleischigen Rhabarber hat (ist natürlich kein Muss).
  • Das Rhabarberkompott auf die Kaffeecreme in den Gläsern verteilen.

Cremedesserts im Glas eignen sich auch wunderbar als Nachspeise in mehrgängigen Menüs, da sie einfach vorzubereiten und inzwischen kaltzustellen sind.

Viel Freude beim Ausprobieren und Verkosten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s