Topfen-Soufflé mit Hollunderblüten

Wer im Moment durch die Parks spaziert, nimmt oft den blumig-zitronigen Geruch in der Luft wahr: an jeder Ecke blüht ein Hollunderbusch. Breit gefächerte Dolden mit unzähligen kleinen weißen Blüten hängen daran. Im Laufe des Sommers werden sie sich zu tiefvioletten Beeren verwandeln, doch darauf müssen wir nicht warten: auch die Hollunderblüten sind super in der Küche verwendbar!

Hier gibt es ein luftiges Soufflé aus Topfen und Eiern, in dem sich auch die kleinen Hollunderblüten verstecken. Das Soufflé ist ganz einfach zu machen – im Wasserbad wird es langsam gebacken. Es ist ein erfrischendes und leichtes Dessert für die frühsommerliche Küche, das ihr in der Hollundersaison unbedingt ausprobieren müsst!

Zutaten (3 Soufflés):

  • 150 g Topfen
  • 2 Eier
  • 1TL Hollundersirup
  • 1 Msp. Zitronenschalenabrieb
  • 1 TL Stärke
  • 1 Prise Salz
  • 2 große Hollunderblütendolden
  • Zucker und Butter für die Formen
  • Staubzucker und Hollunderblüten zur Dekoration

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Eine Auflaufform mit 2 Finger hoch Wasser hineinstellen.
  • Topfen mit Dottern und Stärke glatt rühren.
  • Hollunderblütensirup und Zitronenschalenabrieb unterrühren.
  • Die Eiklar mit dem Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Topfenmasse heben.
  • Drei ofenfeste Förmchen ausbuttern und mit Zucker ausstreuen.
  • Die Masse dreiviertelhoch in die Förmchen füllen und diese ins Wasserbad stellen.
  • 30 Minuten backen, danach noch warm mit Staubzucker bestreuen und frischen Hollunderblüten garnieren.

Viel Freude beim Ausprobieren und Nachkochen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s