Schoko-Spritzgebäck

Final Countdown in der Weihnachtsbäckerei: wer spontan in der letzten Weihnachtswoche noch etwas backen möchte, ist mit einem schnellen Spritzgebäck sehr gut beraten. Der Teig ist in wenigen Minuten ganz einfach gerührt, und dann braucht man eigentlich nur noch einen Spritzsack – kein filigranes Formen, kein aufwändiges Ausstechen.

Spritzgebäck passt übrigens nicht nur in die weihnachtliche Keksdose, sondern schmeckt das ganze Jahr über als Teegebäck. Mit den Aufsätzen für die Spritztülle und verschiedenen Spritzformen kann man sich kreativ austoben – ebenso mit Glasur und Zuckerdeko.

Zutaten (ca. 30 Stück):

  • 300 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 1 Ei
  • 100 g Staubzucker
  • 25 g Backkakao
  • 1 Prise Salz

    Zum Tunken:
  • 80 g Kuvertüre
  • 1 TL Butter
  • Zuckerperlen

Zubereitung:

  • Die Butter in Würfel schneiden und zimmerwarm werden lassen.
  • Den Staubzucker, Salz und Ei dazumixen.
  • Nun Mehl und Kakao beigeben und alles zu einer homogenen Masse mixen.
  • Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Teigmasse in eine Spritztülle füllen und möglichst kleine Kringel aufspritzen. 10 Minuten backen, dann vollständig auskühlen lassen.
  • Die Kuvertüre mit der Butter schmelzen und die Spritzgebäck-Kringel darin tunken, mit Zuckerdekor bestreuen.

Viel Freude beim Ausprobieren und Nachbacken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s