Gebratener Karfiol mit Blutorange und Koriander

Der Jänner ist wohl immer einer der vitaminreichsten Monate des Jahres – gespickt von guten Vorsätzen und etwas gesättigt von den Feiertagsschmankerl steht wieder gesunde und leichte Küche auf dem Speiseplan. Warum auch nicht, schließlich hat auch die kühle Jahreszeit einige tolle Gemüse- und Obstsorten zu bieten.

Karfiol ist ein beliebtes Gemüse in der leichten vegetarischen Küche: kennt ihr die sogenannten Karfiol-Steaks, die entweder im Teigmantel oder einfach gebraten mit ihrer besonderen Form ein echter Hingucker am Teller sind? Auch Karfiol-Risotto ist eine wunderbare Idee für ein leichtes Gericht – der Karfiol wird dazu in sehr kleine Röschen geteilt. Hier ist der Karfiol gebraten und mit Curry, Koriander und Orange herrlich kombiniert!

Zutaten (pro Portion):

  • 1/2 Karfiol
  • 2 Blutorangen
  • 2 EL neutrales Öl (Sonnenblumenöl etc.)
  • 1/2 TL Currypulver
  • einige Stängel Koriander
  • schwarzer Sesam
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Den Karfiol putzen und in kleine Röschen teilen.
  • 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Röschen darin anrösten, ständig rühren und schwenken. Nach und nach mehrere Esslöffel Wasser zugeben, damit der Karfiol gar wird. Mit Curry würzen.
  • Die Blutorangen halbieren, eine Hälfte auspressen und mit dem Öl verrühren. Die anderen Hälften in Spalten schneiden.
  • Die Karfiolröschen mit Salz und Pfeffer gut würzen, mit dem Sesam bestreuen. Das Dressing darübergießen und gut verrühren.
  • Mit frischem Koriander bestreuen.

Viel Freude beim Ausprobieren und Nachkochen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s