Dinkel-Waffeln mit Apfel-Gewürz-Kompott

Dinkel-Waffeln mit Apfel Gewürz Kompott

Der Herbst ist hierzulande die absolute Apfelzeit. Die heimischen Äpfel sind reif und leuchten rot von den Bäumen. Was gibt es daraus einfacheres zu machen, als ein herrlich würziges Kompott? Ingwer, Vanille, Nelke und Zimt sind dabei tolle Begleiter und Vorboten für die kalte Jahreszeit. Gedämpfte Äpfel sind übrigens besonders bekömmlich.

Waffeln backen ist einfach und doch etwas ganz besonderes. Waffeln passen super zum ausgedehnten Frühstück an Wochenenden oder zum Brunch, aber auch einen regnerischen Nachmittag auf dem Sofa kann man sich damit versüßen – vor allem, wenn das herrlich nach Gewürzen duftende Apfelkompott dazu noch warm serviert wird.

Zutaten (für ca. 4 mittelgroße Waffeln):

  • 120 g Dinkelmehl + 40 g proteinreiches Mehl (zB. Lupinenmehl)
  • 80 ml Pflanzenmilch
  • 2 Eier
  • 80 g Butter
  • 25 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1-2 Äpfel
  • eine großzügige Prise Zimt
  • 1 Msp. Ingwer
  • 1/4 Vanilleschote
  • 2 Nelken
  • Staubzucker und Zimt zum Bestreuen
  • 50 g Joghurt
  • Nüsse oder Kerne zum Garnieren

Zubereitung:

  • Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker schaumig mixen. Das Ei zugeben und weitermixen.
  • Die Milch unterrühren.
  • Die beiden Mehlsorten und das Backpulver in einer Schüssel vermengen, danach ebenso zur Eimischung geben.
  • Das Waffeleisen vorheizen und leicht befetten, dann die Waffeln ausbacken.
  • In der Zwischenzeit das Kompott zubereiten. Dazu die Äpfel vom Gehäuse befreien und in nicht zu dicke Spalten schneiden.
  • 120 ml Wasser zusammen mit den Äpfeln und den Gewürzen in einen Topf geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  • Die Waffeln mit Zimt und Staubzucker bestreuen und mit dem Apfelkompott und einem Klecks Joghurt und gehackten Nüssen oder Kernen servieren.

Viel Freude beim Ausprobieren und Nachkochen!

Dieser Beitrag enthält Werbung. Für die freundliche Kooperation mit Pastazeit bedanke ich mich herzlich.

Pastazeit ist ein österreichisches Unternehmen, das verschiedenste glutenfreie, vegane und proteinreiche Mehle und Nudeln anbietet: von Kastanienmehl bis Kokosmehl, von Reispasta bis Kürbiskernpasta.

Zum Pastazeit-Shop geht es hier entlang.

Danke für die zusammenarbeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s