Süßkartoffelpuffer mit Senf-Dip

Süsskartoffel Puffer

Süßkartoffeln sind ein beliebtes Gemüse geworden. Sie schmecken, wie der Name schon sagt, leicht süßlich und etwas nussig – ein richtiges Wohlfühlgemüse.

Da Süßkartoffeln sehr mehlig sind, lassen sie sich wunderbar zu Teigen, Pürree und auch Laibchen formen. Der süße Geschmack in Kombination mit dem würzigen Senf ist ein Gaumenschmaus.

Zutaten (für ca. 6 Puffer):

  • eine mittelgroße Süßkartoffel (ca. 400 g mit Schale)
  • 1 kleines Ei
  • 1 TL Frischkäse
  • ca. 8 EL Mehl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Sonnenblumenöl

    Für den Dip:
  • 70 g Frischkäse
  • 2 EL Dijonsenf
  • 1/2 TL Kurkuma
  • ein Schuss Honig

Zubereitung:

  • Die Süßkartoffel schälen und mit einer Reibe raspeln. Zwei Drittel der Süßkartoffel fein reiben, ein Drittel kann etwas gröber gerieben werden.
  • Die Süßkartoffelraspel in eine Schüssel geben und etwas ausdrücken, damit nicht allzu viel Flüssigkeit in der Masse ist. Mit dem Ei, dem Mehl, dem Frischkäse und den Gewürzen vermengen. 10 Minuten stehen lassen. Es soll eine nicht zu nasse Masse entstehen, bei Bedarf noch etwas Mehl hinzugeben. 
  • Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Gleichmäßige Laibchen formen und auf das leicht mit Öl bestrichene Backblech mit Backpapier legen. 25 Minuten backen, nach 15 Minuten einmal wenden.
  • Die Zutaten für den Senfdip in einer Schüssel glatt rühren.
  • Die Süßkartoffelpuffer auf Tellern anrichten und den Dip dazu servieren.

Dazu passt ein frischer Gurkensalat oder Blattsalat ganz wunderbar!

Viel Freude beim Ausprobieren und Nachkochen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s