Krautrouladen

Krautrouladen sind ein Gericht der typisch österreichischen Hausmannskost. Weiße Krautblätter, entweder Weißkraut (Weißkohl), Spitzkraut oder Braunschweiger Kraut werden gefüllt und mit Kartoffelpüree und Bratensauce serviert. Natürlich können die deftig-würzigen Krautrouladen problemlos auf vegetarische Art zubereitet werden.

Das Braunschweiger Kraut eignet sich besonders gut für die Krautrouladen, auch Krautwickler genannt, da die Blätter groß und vergleichsweise weich sind. Hinein kommt eine Füllung aus Soja-Hack. Ich verwende es nicht häufig, aber für eine vegetarische Variante klassisch-traditioneller Küche bietet es sich sehr gut an.

Zutaten (für 2 Portionen = 6 Rouladen):

  • 12 Blätter Weißkraut
  • 100 g Soja-Hack (trocken)
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1 EL Senf
  • 1 Ei
  • 1 kleine Zwiebel
  • Majoran
  • 3 EL frische Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • 200 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

  • Das Soja-Hack in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen. Ca. 10 Minuten aufquellen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebel fein hacken.
  • Das Soja-Hack abseihen und ausdrücken. Mit der Zwiebel, dem Senf und den Gewürzen verrühren.
  • Das Ei und die Semmelbrösel dazugeben. Gut durchrühren und 10 Minuten durchziehen lassen.
  • Die Weißkrautblätter je 3 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Herausnehmen und 2 Blätter übereinander legen. Je eine Portion Füllung darauf verteilen. Die Seiten einschlagen und aufrollen.
  • Die Rouladen in eine mit Öl ausgestrichene Ofenform legen. Bei 250 Grad in den Ofen legen und 25 Minuten backen. Immer wieder mit etwas Brühe übergießen.
  • Aus dem Ofen holen und mit Kartoffelpüree und gerösteten Zwiebeln servieren.

Viel Freude beim Ausprobieren und Nachkochen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s